Archive - Veranstaltungen RSS Feed

Boogie-Woogie-Abend mit Niels von der Leyen am 20.5.17 um 19.00 in der KFL-Halle.

Niels von der Leyen gehört zu den gefragtesten Boogie -Woogie & Blues Pianisten in Deutschland. Ursprünglich ein Autodiktat, der aus seiner Leidenschaft zu dieser energiereichen und mitreißenden Jazz-Stilart eine Profession gemacht hat, ist er mittlerweile sowohl als Solo-Pianist, als auch mit seinen Bands „Niels von der Leyen Trio“ & „The Boogiesoulmates“ sowie mit den „Blues & Boogie Kings“ europaweit unterwegs.

In seinem Solo-Programm stellt er die Musik der Pioniere des Boogie-Woogie vor und präsentiert dem Publikum gleichzeitig neue und spannende Eigenkompositionen.

Zu den Auftrittsorten zählen Jazz Clubs, Kulturbühnen & Festivals, bei denen Niels von der Leyen konzertant zu sehen und zu hören ist.

Einen Eindruck von seinen Musik- und Tonaufnahmen bekommen Sie auf seinen Webseiten: www.nielsvonderleyen.com, www.niels-von-der-leyen-trio.com, www.boogiekings.de

Der Eintritt kostet 15 €, Vorbestellungen  wie immer unter  039956/ 20014

Mechthild von Levetzow

Ostpreußischer Humor mit Hans-Peter Hahn und Peter Körner am 22. April 2017 um 15.00 Uhr KfL-Halle


Plattdütsches aus Ostpreußen

Der Ostpreuße „lässt sich nie nich die Butter vom Brot nehmen“. Auf der Bühne hört man das Ostpreußische nur noch selten. Wenn man es hört, dann ruft es ein Schmunzeln und Lachen hervor.

Der Mecklenburger Hans-Peter Hahn bietet ein Unterhaltungsprogramm mit diesem besinnlichen und oft deftigen Humor an. Man wird sich nicht nur gern erinnern, sondern sich vor allem mit einem Augenzwinkern köstlich bei Kaffee und Kuchen dazu unterhalten. Sie hören bekannte und neue Lieder, denn zusammen mit Peter Körner, der seit 1969 Peter Hahns musikalischer Begleiter ist, wurden viele Texte vertont.

Der Eintritt kostet incl. Kaffee und Kuchen 15 €.

Vorbestellungen  wie immer unter  039956/ 20014

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Mechthild on Levetzow

Einladung zur Einnahme von Wahlium für Frauen am Frauentag 11.3.2017

Mit dem Kabarett kaHROtte aus Rostock, das mit überbordender Spielfreude, und immer mit einem verschmitzten Augenzwinkern agiert, laden wir zu einer Geschichtenstunde der anderen Art ein. Dabei bekommen nicht nur die etablierten Parteien, die Medien, die Frauen, die Männer sowie der Zeitgeist etwas hinter die Ohren. Festverwurzelt auf dem Feld der Satire und kerngesund für Geist und Korpus mit nachweislich guten Effekten für das Sehvermögen, vor allem was Ein-, Weit-, und Durchsicht anbetrifft, bringen Wolfgang Dalks inhaltsreiche Textsubstanzen und Mathias Spehrs Lieder den Witz- und Satiregedanken hervorragend zum Zeitgeist dar.

Es spielt das Kabarett KaHROtte mit: Sylvia Peters, Franka Füssel, Sybill Lüdtke, Heiner Götz, Mathias Spehr, Jügen Wittmüß, Wolfgang Dalk und Ronald Brunner.

Seien Sie herzlich willkommen.

 Samstag 11. März, 19 Uhr, KfL Halle

Eintritt 18 €, Schüler 10 €

Vorbestellungen  wie immer unter  039956/ 20014

 

 

Konzerteinladung zu „Stylus Phantasticus“ – am Samstag 18. Februar 19 Uhr in der Schlosshalle

Zum Jahresbeginn möchten wir Sie zu einem besonderen Konzert einladen.

Stylus Phantasticus

„Eine gute Laune Musik“ des italienischen Frühbarock“ mit den Solisten

  • Luise Henriette Catenhusen, Blockflöte
  • Markus Catenhusen, Barockvioline
  • Susanne Catenhusen, Cembalo

www.soundcloud.com/markus-catenhusen

Überschäumende Fröhlichkeit, schnelle Tempi und abrupte Stimmungswechsel prägen diese Musik; mal tänzerisch leicht, mal  dramatisch wild. Lassen Sie sich überraschen von dieser fröhlichen Musikerfamilie.

Samstag 18. Februar19 Uhr Schlosshalle

Eintritt 18 €, Schüler 10 €

Vorbestellungen  wie immer unter  039956/ 20014

Neujahrs-Konzert mit Sektempfang im Schloss Lelkendorf am 1. Januar 17 Uhr

vonhoff-langer

Am Sonntag 1. Januar  2017 um 17.00 Uhr  konzertieren zum Neujahrsauftakt in der festlichen Schlosshalle von Schloss Lelkendorf:

  • Anne von Hoff, Violine,      (Musica Baltica)
  • Rainer Auerbach, Trompete,   (Solotrompeter Staatskapelle Berlin)
  • Markus Johannes Langer , Orgel ( Kantor der St. Johanniskirche Rostock)

mit Werken von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi u.a.

Ein Trio  hochrangiger Musiker beginnt das Kulturjahr 2017 mit einem Neujahrskonzert im  Kultur Förderverein Lelkendorf, der Sie auch im Jahr 2017 wieder zu zahlreichen interessanten Veranstaltungen einlädt.

Nach dem Konzert  laden wir  Sie zu einem kleinen Sektempfang ein.

Der Eintritt kostet 20€ und 15 € ermäßigt für Schüler

Vorbestellungen  wie immer unter  039956/ 20014

Ein schönes Weihnachtsfest und alle Guten Wünsche zum Neuen Jahr wünscht Ihnen der Kultur Förderverein Lelkendorf.

Mechthild von Levetzow

(www.kunst-erleben.org)

Weihnachtliches Konzert am Samstag, 10. Dez. um 18 Uhr in der Schlosshalle mit Florian Schmidt-Bartha (Cello) und Verena Metzger (Klavier)

konzert_10-12

Am  Samstag den 10.12. 2016 werden Florian Schmidt-Bartha (Cello) und Verena Metzger  (Klavier) in der Schlosshalle von Lelkendorf  Werke von  J.S.Bach, Anton Webern, Ludwig van Beethoven, Robert Schumann und Claude Debussy spielen.

Beide Künstler gewannen zahlreiche nationale und internationale Preise. Frau Metzger erhielt ihre Ausbildung zunächst an der Hochschule in München sowie in Freiburg und Augsburg, bis sie 2014 zu Professor Kirschnerei an die HMT Rostock wechselte.

Florian Schmidt-Bartha begann nach längerem Unterricht bei Annemarie Dengler-Speermann in der Frühförderungsklasse der Hochschule für Musik Würzburg sein Studium bei Orfeo Mandozzi und studiert seit 2013 an der Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Julian Steckel.

Das Konzert  beginnt um 18.00 im Foyer der Schlosshalle von Lelkendorf

Der Eintritt  kostet  13 €, Schüler  10 € für Schüler

Karten können vorbestellt werden unter der Nr. 039956 / 20014.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Kunst im Torhaus – Eröffnung mit Wilfried Duwentester am 5. November 2016

Die kleine Kunsthalle, mitten in Lelkendorf, trägt nun den Namen „Kunst im Torhaus“. Sie ist die vermutlich kleinste Kunsthalle Deutschlands und wird am 05.11.2016 eröffnet und sogleich die erste Ausstellung  beherbergen.

Eine Besonderheit ist, dass die Halle 24h von außen einsehbar und bei Dunkelheit beleuchtet ist, so dass man zu jeder Tageszeit mit Kunst in Berührung kommen kann.

Der erste ausstellende, regionale Künstler ist Wilfried Duwentester, der dort einige seiner Werke bis zum 20.03.2017 präsentieren wird.

Danach folgen im Jahreszeitenwechsel ständige Ausstellungen, der verschiedensten Künstler und Künstlerinnen aus nah und fern.

Auf der Internetseite, www.kunst-im-torhaus.de, können Sie sich über die Künstler und die weiteren Ausstellungen informieren.

Der Kultur Förderverein Lelkendorf e.V. lädt am 05.11.2016, um 15 Uhr, Interessierte, Freunde und Wegbegleiter herzlich zur Eröffnung, der kleinen Kunsthalle -„Kunst im Torhaus“, ein.

Anschließend findet im Roten Salon des Vereins eine Begegnung mit dem Künstler Wilfried Duwentester statt.

 

Thilo Schubert

Stellv. Vorsitzender des KfL e.V.

Das Rimsky-Korsakow-Quartett am Sonnabend, 19. November in der Schlosshalle

Wir freuen uns, Ihnen alte Bekannte ankündigen zu können, die jetzt schon zum wiederholten Male in Lelkendorf zu Gast sind, und deren Musik und musikalisches Können unsere Gäste immer wieder begeistert hat. Nach erfolgreichen Tourneen durch USA, England, Frankreich und Italien befinden sich die russischen Musiker Michael Bondarev (1. Geige), Ekatarina Belissova (2. Geige), Alexej Popov (Viola) und Anton Andreev (Cello) wieder einmal in Deutschland, in Mecklenburg und für Sie zu Gast in Lelkendorf. 

Das Rimsky – Korsakow-Quartett

am Sonnabend den 19. November um 19.00 Uhr

in der Schlosshalle von Lelkendorf.


Programm:

 Wolfgang Amadeus Mozart Jagdquartett in B-Dur KV 458 

 Sergui Prokofiev​ Quartett n.1, op. 30

 Antonin Dvorák​ Quartett n.12, op.96, <American>

 

 Das 1939 gegründete Rimsky-Korsakow-Quartett ist eines der herausragenden Kammermusikensembles in St. Petersburg und über die Grenzen von Russland hinaus bekannt. Alle Mitglieder sind Absolventen des Petersburger Rimsky – Korsakow-Konservatoriums. Das Quartett hat sich mit seinem differenzierten Instrumentalklang der russischen Quartett-Musik besonders, sowie der klassisch-europäischen und zunehmend der modernen Quartettmusik verpflichtet.

 

Der Eintritt zu diesem Konzert kostet 18 € und 10 € Euro (erm. für Schüler und Studenten) 

Karten können vorbestellt werden unter der Nr. 039956 / 20014.

 Wir freuen uns auf Sie!
 

Absage wegen Erkrankung: Csaba Méhes – Die Forelle am 15. Oktober 2016 in der KfL-Halle

Herr Méhes ist erkrankt und deshalb kann die Veranstaltung nicht stattfinden.

Unsere nächste Veranstaltung ist am Sa. 19. 11. 2016. Dann spielt in der Schlosshalle das Rimsky-Korsakov-Streichquartett um 19.00 Uhr zu dem ich Sie jetzt schon herzlich einlade.

Pantomimisches Kabarett: Csaba Méhes – Die Forelle am 15. Oktober 2016 in der KfL-Halle

Csaba-Mehes-470x260

Csaba Méhes wurde in Budapest geboren. Noch Kind, da wusste er bereits, dass er eines Tages den Beruf des Clowns ergreifen würde. So ging er nach dem Abitur auch ohne Umwege auf sein Ziel zu. Er begann seine Ausbildung beim Domino Mime Ensemble in Budapest. Es dauerte etwa ein Jahr, bis er seinen Bühnencharakter fand.

Csaba Mehes ist ein Karikaturist. Er zeichnet nicht, sondern steht auf der Bühne und karikiert uns von dort. Ohne Stift und Papier, ohne Sprache, sogar ohne Handlung, sondern ausschließlich mit pantomimischen Fettnäpfchen und ein paar Requisiten.

Ein Mann in zu kurzem Anzug steht auf der Bühne, eine dicke Brille auf der Nase und Schmalzlocke im Gesicht. Und dort durchlebt er unsere peinlichsten Alpträume. Obwohl so gut wie nichts passiert sind die Szenen zum Brüllen komisch. Mal fehlt sein Musikinstrument, mal ärgert ihn das Mikrofon. Was auch gerade der aktuelle Anlass ist, in Fettnäpchen zu treten, Csaba Mehes karikiert stets unsere menschlichen Schwächen und unsere Strategien unsere Unsicherheiten zu verstecken.

Csaba Mehes gründete das „Penguin Mime Ensemble“. Seit dieser Zeit ist das Theater, die Pantomime und die Comedy Leben und Berufung zugleich.

1987 startete Csaba Méhes seine Solokarriere. In den folgenden Jahren bereiste er die Welt mit den unterschiedlichsten Shows. Er spielte in allen europäischen Ländern sowie u.a. in Neuseeland, Australien, Ägypten und Mexiko und wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet. Wie z.B.: den „United Comedy Award in Frankfurt 2nd prize“ oder beim „Festival for Experimental Theatres“ in Ägypten“ in der Kategorie „Best Actor“ In Ungarn verliehen ihm 1999 gleich drei verschiedene Jurys auf drei nationalen Festivals den Preis „The Best Actor“. Neben seinen diversen Theaterprojekten, bezaubert Csaba Méhes sein Publikum bis heute, u.a. auch auf deutschen Varietèbühnen.

Erleben Sie Csaba Méhes am

Samstag 15.Oktober 20 Uhr in der KfL-Halle. Sie werden es bestimmt nicht bereuen.

Karten-Reservierung telefonisch 039956 20014

Eintritt 15 € Schüler 10 €

Page 1 of 712345»...Last »