Pantomimisches Kabarett: Csaba Méhes – Die Forelle am 15. Oktober 2016 in der KfL-Halle

Csaba-Mehes-470x260

Csaba Méhes wurde in Budapest geboren. Noch Kind, da wusste er bereits, dass er eines Tages den Beruf des Clowns ergreifen würde. So ging er nach dem Abitur auch ohne Umwege auf sein Ziel zu. Er begann seine Ausbildung beim Domino Mime Ensemble in Budapest. Es dauerte etwa ein Jahr, bis er seinen Bühnencharakter fand.

Csaba Mehes ist ein Karikaturist. Er zeichnet nicht, sondern steht auf der Bühne und karikiert uns von dort. Ohne Stift und Papier, ohne Sprache, sogar ohne Handlung, sondern ausschließlich mit pantomimischen Fettnäpfchen und ein paar Requisiten.

Ein Mann in zu kurzem Anzug steht auf der Bühne, eine dicke Brille auf der Nase und Schmalzlocke im Gesicht. Und dort durchlebt er unsere peinlichsten Alpträume. Obwohl so gut wie nichts passiert sind die Szenen zum Brüllen komisch. Mal fehlt sein Musikinstrument, mal ärgert ihn das Mikrofon. Was auch gerade der aktuelle Anlass ist, in Fettnäpchen zu treten, Csaba Mehes karikiert stets unsere menschlichen Schwächen und unsere Strategien unsere Unsicherheiten zu verstecken.

Csaba Mehes gründete das „Penguin Mime Ensemble“. Seit dieser Zeit ist das Theater, die Pantomime und die Comedy Leben und Berufung zugleich.

1987 startete Csaba Méhes seine Solokarriere. In den folgenden Jahren bereiste er die Welt mit den unterschiedlichsten Shows. Er spielte in allen europäischen Ländern sowie u.a. in Neuseeland, Australien, Ägypten und Mexiko und wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet. Wie z.B.: den „United Comedy Award in Frankfurt 2nd prize“ oder beim „Festival for Experimental Theatres“ in Ägypten“ in der Kategorie „Best Actor“ In Ungarn verliehen ihm 1999 gleich drei verschiedene Jurys auf drei nationalen Festivals den Preis „The Best Actor“. Neben seinen diversen Theaterprojekten, bezaubert Csaba Méhes sein Publikum bis heute, u.a. auch auf deutschen Varietèbühnen.

Erleben Sie Csaba Méhes am

Samstag 15.Oktober 20 Uhr in der KfL-Halle. Sie werden es bestimmt nicht bereuen.

Karten-Reservierung telefonisch 039956 20014

Eintritt 15 € Schüler 10 €

Sorry, Comments are Closed.

You'll have to take it up with the author...