Plattdeutscher Nachmittag „So bün ik“ mit Wolfgang Rieck am Sa 16. April 15.00 Uhr in der KfL-Halle

Wolfgang_Rieck

Der Sänger und Liedermacher, Poet und Schauspieler Wolfgang Rieck geht mit seinen Auftritten seit nunmehr über 20 Jahren neue Wege in der Darbietung der plattdeutscher Sprache. Dass dabei inhaltlicher Anspruch und niveauvolle Unterhaltung sich nicht im Wege stehen müssen, zeigt der gebürtige Rostocker (Jahrgang 1953) in seinem Konzertprogramm mit platt- und hochdeutschen Liedern aus Mecklenburg. Rieck, der seine Lieder mit Gitarren, Banjos, Flöte, Tenorhorn, Mund- und Ziehharmonika u.a. begleitet, schöpft vorwiegend aus selbstgeschriebenen Texten und eigenen Kompositionen.

Vertonte Lyrik von Gegenwartsautoren der plattdeutschen Sprache sowie Texte, die die Revolutionszeit von 1848 in Mecklenburg reflektieren und traditionelle Lieder aus dem Norden Deutschlands bilden den Rahmen seines Programms. Dabei holt er sich u.a. inhaltliche Anregungen von den Figuren des Bildhauers Ernst Barlach, der im mecklenburgischen Güstrow lebte und arbeitete. Aber auch Liebeslieder und Balladen auf historische Ereignisse sowie Moritaten sind in seinen Aufführungen zu hören.

Freuen Sie sich auf einen anregenden Nachmittag mit Wolfgang Reck. Wir freuen uns, Sie dazu mit Kaffee und Kuchen zu bewirten.

Sa 16. April 2016 um 15.00 Uhr 

in der KfL-Halle des Kultur Fördervereins Lelkendorf e.V.

Eintritt 15 €, erm. für Studenten 10 €

Karten können unter der Nummer 039956-20014 vorbestellt werden.

Sorry, Comments are Closed.

You'll have to take it up with the author...