Wunderschöner Liederabend im Schloss Lelkendorf – 25. Februar 2012

Ganz herzlich lädt der Kulturförderverein Lelkendorf zu einem Liederabend ein mit:

Julia Halfar (Mezzosopran) und
Yuliya Drogalova (Piano)

am Samstag den 25 Februar
um 19:00 Uhr in der Schlosshalle

Julia Halfar singt mit ihrer ausdrucksstarken Stimme Lieder von Gustav Mahler, Johannes Brahms und Richard Strauss. Begleitet wird sie von der Pianistin Yuliya Drogalova.

Julia Halfar, geboren in Berlin, ließ ihre Stimme überwiegend in Italien ausbilden, gewann dort zahlreiche Preise im Opernbereich und ist nun seit einigen Jahren wieder in Deutschland und widmet sich hier verstärkt auch dem Oratorien- und Liedbereich.

Yuliya Drogalova, in der Uraine geboren, studierte nach dem Abitur an der Musikhochschule in Stuttgart und z.Zt. an der Hans Eisler Hochschule in Berlin. Nach dem erfolgreichen Klavierabschluss SS 2009 studierte sie bei Prof. C. Witthoefft Master Liedgestaltung. Sie ist gefragte Korrepetitorin und gibt regelmäßig Konzerte im Lied- und Opernbereich.

Freuen Sie sich auf den wunderschönen Liederabend mit diesen jungen Talenten.
Der Eintritt kostet 14 €, Studenten 10 €.

Programm Liederabend
Brahms-Mahler-Strauss

Johannes Brahms aus „Deutsche Volkslieder“:
(1833-1897)
Sagt mir, o schönste Schäfrin mein
Da unten im Tale
Die Sonne scheint nicht mehr
Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfuß gehen
Es steht ein Lind in jenem Tale
In stiller Nacht
Vier Gesänge opus 43 :
Von ewiger Liebe (Wentzig, nach dem Wendischen)
Die Mainacht (L.Hölty)
Ich schell mein Horn (Altdeutsch)
Das Lied vom Herrn von Falkenstein (Westfälisch)

Gustav Mahler aus „Des Knaben Wunderhorn“ :
(1860-1911) Rheinlegendchen
Das irdische Leben
Des Antonio von Padua Fischpredikt
Urlicht
Wo die schönen Trompeten blasen
Lob des hohen Verstands

Richard Strauss opus 10 :
(1864-1949) Zueignung Nichts
Die Nacht
DieGeorgine DieGeduld
Die Verschwiegenen
Die Zeitlose
Allerseelen

Opus 27 :
Ruhe, meine Seele
Cäcilie
Heimliche Aufforderung
Morgen

Sorry, Comments are Closed.

You'll have to take it up with the author...